Rocvape HerbX Test

Pen Dry Herb Vaporizer – Rocvape

Der Pen Dry Herb Vaporizer – Rocvape it ein Einsteigermodell in dem Bereich der Vaporizer. Trotzdem kann das Gerät mit einem eleganten Design und der einfachen Bedienbarkeit überzeugen und bietet ein hervorragendes Erlebnis für Einsteiger sowie bereits erfahrene. Das Gerät ist zudem universell einsetzbar und lässt sich überall mithin nehmen, dank der geringen Größe. Ob der Pen Dry Herb Vaporizer – Rocvape auch im Alltagstest überzeugt und wo die Schwächen sowie Stärken des Gerätes liegen, finden Sie im folgenden Test heraus.

Design

Das Design ist sehr diskret gehalten, wirkt aber dennoch elegant und stilvoll. Der Vaporizer ist zumindest nicht darauf ausgelegt, durch sein auffälliges Aussehen zu überzeugen, sondern durch seine Funktionalität. Leider gibt es keinen zusätzlichen Bildschirm, auf dem man Informationen über die Temperatur oder Ähnliches erhält, jedoch lässt sich der Vaporizer auch ohne dieses Extra problemlos bedienen und behält dadurch sein diskretes Design. Das schwarze Design mit den silbernen Ringen an mehreren Stellen ist zudem zeitlos und stilvoll.

Rauchentwicklung & Wirkung

Die Rauchentwicklung beim Kräuterkonsum ist mehr als befriedigend und auch die Wirkung überzeugt. Es wird ein frischer Dampf erzeugt und alle Kräuter werden effektiv verdampft. So wird genau die Wirkung erzielt, die man erreichen möchte und das für diesen geringen Preis. Sie können Ihren Dampfbedarf also ohne Probleme täglich mit diesem Gerät decken. Die Kräuter werden innerhalb von drei Sekunden verbrannt, sodass Sie keine lästigen Wartezeiten überbrücken müssen.

Bedienung & Funktionalität

Auch die Bedienung ist übersichtlich gehalten, da es nur einen einzigen Knopf gibt, um das Gerät einzuschalten. Im Vorhinein müssen Sie lediglich darauf achten, dass die Kräuter in die Keramikheizkammer packen und es zu keinen Verstopfungen kommt und ein gleichmäßiger Luftstrom für eine konstante Erwärmung gewährleistet ist. Halten Sie danach den Netzschalter für circa zwei Sekunden gedrückt, um das Gerät anzuschalten. Sollte es einmal dazu kommen, dass kein Dampf freigesetzt wird, müssen Sie sich das Verpackungswerkzeug zur Hilfe nehmen, um die Kräuter in der Kammer sanft zu drehen.

Das Gerät besitzt einen Akku mit 650mAh und lässt sich per USB an jeder Steckdose oder Powerbank aufladen, um auch unterwegs nicht auf das Gerät verzichten zu müssen. Grundsätzlich sollte der Akku aber bereits eine so hohe Lebensdauer besitzen, um das Gerät den gesamten Tag über mit Energie zu versorgen. Zudem erhalten Sie noch Reinigungsbürsten bei der Bestellung dazu, um das Gerät immer sauber zu halten und eine lange Lebensdauer zu gewähren. Auch eine Gebrauchsanweisung wird mitgeliefert, falls es trotzdem noch zu Unklarheiten kommen sollte.

Fazit – Ist der Pen Dry Herb Vaporizer – Rocvape zu empfehlen?

Mit diesem Gerät kann man absolut nichts falsch machen, denn für einen solch geringen Preis erhält man ein Top Produkt, im Bereich des Aussehens sowie in der Funktionalität und der Bedienung. Besonders als Einsteigermodell eignet sich dieser Vaporizer perfekt, da alles sehr einfach zu bedienen ist und man durch keine Extras überfordert wird. Auch unterwegs lässt sich das Gerät optimal verwenden, durch die hohe Akkulaufzeit – was will man also mehr?

Nicht den richtigen Pen Vaporizer gefunden?

Dann probier es doch mal mit dem Vapeble Vaporizer Nebel

Rocvape HerbX Test
Wie hat dir der Beitrag gefallen

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere