Focusvape Pro

Der Focusvape ist noch gar nicht lange auf dem Markt und hat es trotzdem geschafft zu einem der beliebtesten Vaporizern auf dem Markt zu werden. Zudem wird das Gerät stetig weiter entwickelt und es kommen ständig neue Innovativen hinzu, sodass auch die Fan-Base immer weiter ansteigt. Ebenfalls finden sich auf zahlreichen Blogs, Fachseiten oder Videos fast ausschließlich positive Reviews über den Vaporizer, was ebenfalls für seinen großen Erfolg steht. Ob dies auch für die Pro Variante gilt und welche Vor- und Nachteile der Vaporizer bietet, gilt es im folgenden Test zu erfahren.

Design

Den Focusvape gibt es in vielen verschiedenen Farben zu kaufen, wobei alle edlen Eindruck machen und das positive Bild des Vaporizers unterstreichen. Allgemein ist das Design sehr schlicht gehalten in Form eines etwas dickeren Stiftes. Dies ist aber kein Negativpunkt, denn viele bevorzugen ein schlichtes Design, welches nicht in der Öffentlichkeit auffällt. Zudem wird deutlich, dass bei dem Vaporizer der Fokus ganz klar auf das Dampferlebnis und die Bedienbarkeit gelegt worden ist und das Design nur Mittel zum Zweck darstellt. Trotzdem wirkt das Edelstahlgehäuse sehr hochwertig und ist sogar mit Kieselerde überzogen.

Rauchentwicklung & Wirkung

Hier spielt das Gerät seine Stärken aus und bietet ein extrem gutes Preis-Leistung-Verhältnis. Für einen Vaporizer, der nicht hunderte von Euro kostet, ist das Dampferlebnis beeindruckend. Dies ist unter anderem der Keramik-Kräuterkammer zu verdanken, die aus geschmacksneutralen und unbedenklichen Materialien besteht.

Weitere Extras, die das Dampferlebnis verbessern, sind unter anderen ein vollkommen isolierter Luftkanal. Zudem gibt es ein Airflow-Kontrollsystem und ein besonders schnelles Keramik-Heizsystem. All diese Extras sorgen dafür, dass die Qualität des Dampfes auf einem extrem hohen Niveau ist und das Gerät innerhalb weniger Sekunden, nach dem Anschalten einsatzbereit ist, sodass keine nervigen Wartezeiten entstehen.

Bedienbarkeit & Funktionalität

Positiv zu erwähnen ist hier der Display, auf dem sich jederzeit alle wichtigen Information, wie Akkustand oder Temperatur ablesen lassen. Auch das Einstellen der Temperatur funktioniert mit den Tasten im Handumdrehen und ist stufenlos zwischen einer Temperatur von 80 bis 240 Grad Celsius möglich.

Ein weiterer Vorteil des Gerätes ist der auswechselbare Akku. So kann man den Akku einfach auswechseln und das Gerät direkt wieder verwenden. So lassen sich lästige Ladezeiten den Tag über verhindern und auch unterwegs muss man nicht auf den Vaporizer verzichten. Aber auch ohne Ersatzakku kommt man viele Stunden über den Tag, denn es handelt sich um einen besonders starken Akku mit 3200mAh.

Auch Reinigungsbürste und -tücher gehören zum Lieferumfang dazu, sowie mehrere Glasmundstücke und ein USB-Kabel. Somit ist man mit allen zusätzlichen Dingen versorgt, die man bei einem Vaporizer benötigt.

Fazit – Eine klare Kaufempfehlung?

Wenn man nicht gerade nach einem sehr auffälligen Vaporizer mit besonderem Design sucht, bietet der Focusvape praktisch alles, was man sich von einem Vaporizer wünschen kann. Das Dampferlebnis und die Bedienbarkeit sind beeindruckend und zeigen, dass man nicht mehrere hundert Euro ausgeben muss, um ein hochwertiges Gerät zu erhalten. Daher kann man nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

 

 

Nicht den richtigen Pen Vaporizer gefunden?
Wie wäre es mit dem Rocvape HerbX

Focusvape Pro Test
Wie hat dir der Beitrag gefallen
Sebastian
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere